Der Ausbruch

System:

Unknown Armies (Systemkenntnisse nicht notwendig)

Beginn:

Samstag, 25. Juli 2015, 19:00 Uhr

Dauer:

4-6 Stunden

Spielleiter:

Anna-Lena & Martin

Anzahl Spieler:

6-9

Beschreibung:

‚Der Ausbruch‘ ist ein großartiges Oneshot-Szenario für Unknown Armies. Entkommene Häftlinge nehmen bei einem Gefängnisaubruch Geiseln und brechen auf der Flucht in ein einsames Farmhaus ein. Einige Spieler sind Häftlinge, andere sind Geiseln, und dann gibt es da noch das überraschte alte Ehepaar – und jeder hat eine Agenda. Klingt nach viel Stoff für heftige Konflikte? Oh ja! ;D

Vorkenntnis über Spielsystem und -welt sind nicht nötig. Die Charaktere werden gestellt und euch im Vorhinein zugesendet. Gewürfelt wird nur, wenn es zwingend notwendig ist. Stattdessen stelle ich mir ein sehr immersives Szenario mit leichten LARP-Elementen und Props vor. Bitte auf gar keinen Fall Spielberichte über das Szenario googlen, wenn ihr mitspielen wollt.

Weitere Informationen

Je nachdem, wieviele Mitspieler wir haben werden, stehen folgende Charaktere zur Auswahl:

Bis zu sechs Mitspieler:

  • Steve Updike, sitzt wegen häuslicher Gewalt und ist Anführer der entflohenen Häftlinge
  • Jake Spundie, ein Gefängniswärter, der von den Häftlingen entführt wurd
  • Uder Krazmersky, der ergraute Besitzer der Farm, auf der sich die Häftlinge verstecken
  • Morton Willits, ein stiller Sträfling mit starken moralischen Prinzipien
  • Ella Krazmersky, Uders liebende Ehefrau
  • Juan Riccinto, zu Unrecht verurteilt und damit beschäftigt, die eigene Haut zu retten
  • Sieben Mitspieler:

  • Janet Mattice, Rechtsanwältin, jetzt eine der Geiseln
  • Acht Mitspieler:

  • David „Eispickel“ Leyner, Knastbruder und kleiner Fisch
  • Neun Mitspieler:

  • Donna Ngwashi, Janet Mattices Klientin
  • Kleiner, aber wichtiger Disclaimer: Unknown Armies ist nicht My Little Ponies, sondern eher eine Mischung aus Cthulhu, The Last Call und Reservoir Dogs. In dem Szenario werden keine Kinder umgebracht und niemand wird vergewaltigt, es ist in keinster Weise krass. Trotzdem kann so eine Konstellation – Geiselnehmer und Geiseln – sich krass anfühlen. Lasst euch bitte nur drauf ein, wenn das etwas für euch ist.