An Essay towards a Real Character and a Philosophical Language

Zeit

Start Samstag 14:00 Uhr
Dauer 4h

System

ECLIPSE PHASE ist ein transhumanes Science Fiction Rollenspiel um Horror und Verschwörung.
Transhuman, weil die Menschheit in Eclipse Phase eine zentrale Dimension ihrer Existenz aus den Angeln gehoben hat: Das eigene Bewusstsein ist nicht mehr an den Körper als biologische Hardware gebunden, sondern kann digital emuliert, gespeichert, kopiert und in andere biologische oder synthetische Körper übertragen werden. Uploading, Backups, Resleeving und Forks sind für die transhumanity Normalität.
Horror, weil die Erde von den TITANs, gefährlichen künstlichen Intelligenzen, zerstört worden ist und sich die verbliebenen Außenposten der transhumanity auch zehn Jahre nach dem sog. Fall in einer prekären Lage befinden. Kaum jemand ahnt allerdings, dass hinter dem ganzen Geschehen noch eine andere, schwer fassbare Gefahr lauert.
Verschwörung, weil die SC zu Firewall gehören, einer Geheimorganisation, die einen aussichtslosen Kampf um das Überleben des Sonnensystems kämpft.

Spieler

2-4

Beschreibung

Projekt Etemenanki hat es sich zum Ziel gesetzt mithilfe evolutionärer Algorithmen eine perfekte Sprache entstehen zu lassen. Während Etemenanki 5 gerade so geeignet war, das Wort „schlecht“ zu definieren, hat Etemenanki 118 Wittgensteins Tractatus auf 10% seiner ursprünglichen Länge komprimiert. Und Etemenanki 156 basiert scheinbar auf dem Prinzip der Quantensuperposition. In der Wissenschaftsscommunity des Sonnensystems sorgt dieses bahnbrechende philosophische Experiment für Begeisterung. Bis die Dinge anfangen, schiefzugehen. Auf Hooverman-Geischecker, einem der drei Habitate in der Sonnenkorona und dem Hauptsitz der Forschungsgruppe, liegt es jetzt an einem Firewall-Team, das Schlimmste noch zu verhindern…

„Language is the most massive and inclusive art we know, a mountainous and anonymous work of unconscious generations.“ Edward Sapir: Language. An Introduction to the Study of Speech, New York 1921.

Ein Eclipse Phase Szenario von Anders Sandberg.

Spielleiter

Julian